02.04.2017

Bismarck-Stein im Stadtwald

  

 

 

 

 

Damen und Herren,

heute am Tag der feierlichen Einweihung des Bismarcksteines begrüße ich Sie ganz herzlich. Die Wiederherstellung des Steines war ein Gemeinschaftsprojekt und neben vielen anderen waren wir, der Geschichtskurs des Karl-Theodor-Liebe-Gymnasiums, ein Teil der Gemeinschaft.

Doch wie wurden wir Teil dieses Projektes? Nun ganz einfach: Herr Böhme wurde gefragt, ob er nicht einen Kurs hätte, der Lust hätte, am Wiederaufbau des Bismarck-Denkmals mitzuarbeiten. Herr Böhme wiederum fragte uns Schüler, die damals noch in der 11.Klasse waren, und tatsächlich hatten wir Lust.

So fing alles an.

Zunächst galt es so viele Informationen über Bismarck herauszufinden. Dazu gingen wir sogar ins Geraer Stadtarchiv, um mögliche Verbindungen zwischen Gera und Bismarck zu erkennen. Mit der Zeit wurden wir quasi per du mit diesem großen  kontroversen Mann. So war es für uns auch kein allzu großes Problem, die Informationstafel zu entwerfen.

Während der ganzen Arbeitszeit hatte ich persönlich das Gefühl, mittendrin statt nur dabei zu sein, denn zu jedem großen Schritt auf dem Weg zum Ziel wurden wir eingeladen. Beispielsweise zum Gießen der Metallplatte, was ein wirklich eindrückliches Erlebnis war. Für diese angenehme Zusammenarbeit möchte ich mich im Namen meiner Mitschüler bei Ihnen recht herzlich bedanken.

Schlussendlich möchte ich noch einmal sagen, wie stolz ich darauf bin, Teil dieses Projektes gewesen zu sein und ich denke, wir alle können stolz darauf sein.

(Andreas  Götze)

29.03.2017

Anstelle des Frühlingskonzertes

 

 

 

 

 

 

Da sitzt einer an seinem Tisch und muss einen Vortrag für Musik ausarbeiten. Sitzt, flucht, heult, schläft, flucht, heult. Es fällt ihm absolut nichts ein. Warum auch immer diese Vorträge. Er schläft ein. Er träumt:

Er sieht seine Mitschüler. Alle aus dem Musikkurs und plötzlich singen sie, singen mittelalterliche Lieder, moderne und klassische Lieder. Er träumt von einer Klassenkameradin, die in Australien Zitronen und andere Früchte pflückte und dann dazu keine Lust mehr hatte und in einer Karaoke-Bar arbeitete.

Dies hatten die 12er nicht nötig. Sie sangen selbst und machten es gut, auch wenn nicht jeder Ton immer saß. Danke, Ihr habt es fein gemacht, auch wenn man Euch öfter mal in den H…

(Übrigens: Der Vortrag wurde nicht fertig – aber das kennt man ja.)

Die 12er ersetzten das Frühlingskonzert und deshalb wurde auch der „Theo“ verliehen – an Carolyn Nguyen. Herzlichen Glückwunsch an dieses Bündel von Freundlichkeit.

25.03.2017

Regional- und Landeswettbewerb „Jugend forscht“ 2017

 

Ein weiteres Mal konnte sich unsere Schule beim Regional- bzw. Landeswettbewerb „Jugend forscht“ erfolgreich präsentieren. So entwickelten Jenny Fiech und Lara Heinz ein Pflanzen-EKG, Jasmin Erkenbrecher, Timon Fresia und Jannik Weber ein „magisches Schiff.

Erste Plätze beim Regionalwettbewerb belegten Albert Werner und Florian Eife mit ihrem Thema „Störungssuche durch Triangulation“ und Richard Dallüge und Simon Brandt mit einem „26,995 MHz Pulsationspolarimeter“. Beim Landesausscheid in Jena Ende März konnten sie dafür auch einen 2. Platz im Bereich „Physik“ erreichen.

Wir gratulieren allen Teilnehmern und Preisträgern!

21.03.2017

Herzlichen Glückwunsch Linda ……….

20.03.2017

Herzlichen Glückwunsch

Wir gratulieren unseren Teilnehmern Nikita Schubert (5/3), Hannes Kujau (6/1), Aaron Liebold und Lena Weis (7/2), die mit 16,5 Punkten den 4. Platz bei der Schulschachmeisterschaft belegten. Diese fand am 11.03.2017 in Erfurt statt. Unser großer Dank gilt auch dem Elternteil Frau Anke Wicht für die freiwillige und liebevolle Betreuung.