13.12.2017

Weihnachtskonzert 2018

30.11.2017

Projektwoche der 11.Klassen im Fach Deutsch

Alljährlich findet im Rahmen der 11. Klasse des Deutschunterrichtes eine Projektwoche im TMBZ in Gera statt. Dabei ist es die Aufgabe der Schüler, ein Gedicht zu interpretieren und mithilfe eines Kurzfilmes darzustellen. Zur Unterstützung werden die Schüler dafür vom TMBZ mit dem nötigen Equipment ausgerüstet und bekommen am ersten Tag eine Einweisung. Das Ausdenken einer Story, die Dreharbeiten sowie der Schnitt liegen dann in der Eigenverantwortung der Schüler. Dieses Jahr wurden erstmalig zwei Projekte beim 13. FILMthuer nominiert. Am Samstag, dem 4. November 2017, fand in der Sparkasse Gera-Greiz das Thüringer Landesfilmfestival statt. Dabei erhielten die beiden nominierten Gruppen jeweils einen 3. Preis. Um die Privatsphäre der Schüler zu gewährleisten, wurden die Filme: „Tränen Trocknen“ von Pauline Heuschkel, Tabea Pfau, Gillian Rilke, Julius Ludewig, Marvin Schmohl und Hannes Blümel und „Lichtblick“ von Ann-Marie Amthor, Paula Engländer, Nathalie Reinhold, Phillip Lewinski und Oliver Böhm jedoch nicht auf YouTube veröffentlicht.

Hannes Blüml

12/2

02.11.2017

Straßenkunst im Unterricht

Im Rahmen des Kunstunterrichtes haben die Schüler und Schülerinnen der Klassenstufe 9 im Graffiti-Stil Plakate gestaltet. Grundlage dafür waren Konfliktthemen und Weltprobleme, welche sich die Schüler individuell aussuchen durften. Für die aufwendige Arbeit an den Projekten war ein gut koordinierter und organisierter Arbeitsplan und eine gute Teamarbeit notwendig. Insgesamt haben die Schüler und Schülerinnen die Arbeit mit den Sprühdosen sehr gut und als modernen Unterricht befunden.

Antonia Liehm

Klasse 9/2

Einführungstage der 5. Klassen

Nun lernen unsere „neuen Kleinen“ der 5.Klassen schon wieder über zwei Monate am Karl-Theodor-Liebe-Gymnasium. Und dass ihnen die ersten Schritte in ihrer neuen Schule nicht gar zu schwer fielen, dazu trugen im Wesentlichen die beiden Einführungstage und im Besonderen unsere Buddys bei. Diese SchülerInnen der 7.-11.Klassen halfen nicht nur den Klassenlehrerinnen der 5/1, 5/2 und 5/3 bei ihren vielen organisatorischen Aufgaben, wie dem Zuckertütenpacken, dem gemeinsamen Frühstück, der Bücherausgabe u.v.m., sondern standen vor allem den Fünftklässlern mit Rat und Tat zur Seite.

Die Buddys führten sie durch unser Schulhaus, gingen immer wieder mit ihnen die Wege zum Hof, zur Aula oder zum Sekretariat ab, so dass sich keiner verirrte. Sie wanderten gemeinsam mit uns zum Karl-Theodor-Liebe-Denkmal in den Stadtwald und informierten sich über den Namensgeber des Gymnasiums. Aber insbesondere beantworteten sie die vielen Fragen zu den neuen Fächern und Lehrern. Denn wer kann bessere Insiderinformationen geben als die „Großen“?

Auf diesem Wege möchten wir, die Klassenlehrerinnen und SchülerInnen der 5.Klassen, uns bei den Buddys für ihre tatkräftige Unterstützung bedanken.

25.10.2017

Schülerbänke als Ruhezone