22.11.2016

„Europa weiter gedacht“ …

… unter diesem Motto stand eine Podiumsdiskussion am 18.11. in unserer Schule. Unter Federführung des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung und mit Hilfe der OTZ fanden sich die Europaabgeordneten Dr. Dieter-Lebrecht Koch und Jakob von Weizsäcker in der Aula ein.

Podiumsdiskussion, darunter stellt man sich geläufig vor, dass da welche auf der Bühne sitzen, ihre Statements abgeben und dann von einem Moderator befragt werden und das Publikum hört zu, macht sich eigene Gedanken und geht dann wieder nach Hause.

So war es nicht. Der Moderator Tino Zippel von der OTZ war fleißig im Publikum unterwegs nach Fragen. Und davon gab es viele: Hat Europa überhaupt eine Überlebenschance? Kann sich das Europäische Parlament durchsetzen? Folgen nach dem Brexit weitere Austritte? Wie soll unsere Generation das alles bezahlen? Wie kann man die europäischen Außengrenzen wirksam schützen? – Mit einer EU-Armee vielleicht? Warum gibt es denn so wenige junge Leute im EU-Parlament? Welche Chancen haben CETA und TTIP für Europa? Wird es TTIP auch mit Russland geben?

Quer durch alle Themengebiete ging es und die Abgeordneten versuchten mal kurz und prägnant oder mal etwas ausschweifend darauf zu antworten. Verzweifelt seien sie manchmal ob der fehlenden Ehrlichkeit der einzelnen Staaten und wünschten sich mehr Einfluss des Parlaments in bestimmten Fragen. Aber an Europa glauben sie fest auch in diesen schwierigen Zeiten.

„Europa weiter gedacht“ – eher wieder näher gebracht. Für die Schüler war es eine gute Veranstaltung und die Schüler des Wahlpflichtfaches Gesellschaftswissenschaften der Klasse 9 konnten die Abgeordneten nach der Veranstaltung noch befragen – für ihren Beitrag zum Wettbewerb zur politischen Bildung.

IMG_0260 IMG_0261 IMG_0262

08.11.2016

„Jugend trainiert für Olympia“ Kreisfinale Fußball WK II und III 2016

Ende September war in der WK III (Jahrgänge 2003/04) früh Endstation auf dem Weg zur nächsten Runde. Im einzigen Spiel gegen das Zabel-Gymnasium war unsere Mannschaft in fast allen Belangen unterlegen. Einzig Richard Dallüge aus der Kl. 7/1 konnte sich der Übermacht entgegenstellen. Die Tore fielen in den 60 Minuten Spieldauer wie reife Früchte. Am Ende gewann das Zabel-Gymnasium mit 13:0 Toren.

Stärker aufgestellt war unsere Mannschaft der WK II (2001/02). Doch auch bei dieser Wettkampfklasse mussten wir uns zunächst dem Zabel-Gymnasium beugen. Diesmal allerdings nur mit 0:1. Kurz vor Spielende waren wir sogar dem Ausgleich nahe. Dies hätte allerdings nicht dem Spielverlauf entsprochen. Dafür war der Respekt etwas zu groß. Im zweiten Spiel gegen die IGS trat unsere Mannschaft wesentlich selbstbewusster auf. Die Abwehr um unseren Neuzugang Kilian Pfannenschmidt stand sicher und konnte immer wieder vor allem über die rechte Seite gelungene Angriffe aufbauen. In der zweiten Halbzeit gelang dann der 1:0-Siegtreffer durch Lenny Hanelt. Im dritten Spiel gegen die Ostschule wurde dieser positive Eindruck verstärkt. Hannes Zyrus gelang mit einem sehenswerten Weitschuss die Führung und konnte selber sogar dies auf 2:0 ausbauen.

(T. Schmohl)

Zabel - Liebe Gymn. 27.09 (51) DSC02000

05.10.2016

4 Einzelsiege beim Herbstcrosslauf 2016

Gleich zu Beginn des Wettkampfes stand das Liebe-Gymnasium gleich zweimal ganz oben auf dem Treppchen. Hannah Oberröder und Richard Rühling aus der Klasse 5/1 gewannen jeweils ihre Läufe. Zudem gewann mit Ramon Petschel ein weiterer Schüler dieser Klasse Bronze.

Gleich zwei Schüler von uns gewannen in der AK 15 die Medaillen, Jan Sommer aus der Kl. 9/2 Gold und Yannick Reichenbach Bronze. Sehr erfreulich waren auch die Leistungen der Mädchen aus der 11. Klasse. Angelique Lüftner gewann Gold in ihrer Altersklasse, Kim Pfefferkorn gewann Silber. Marvin Schmohl, ebenfalls in der Klasse 11, musste diesmal seinen Rivalen aus der IGS an sich vorbeiziehen lassen und gewann ebenfalls Silber.

Einige weitere Schüler unserer Schule kamen unter die ersten Sechs und erzielten dabei Punkte für die Schulwertung. Hierbei belegten wir mit insgesamt 55 Punkten Platz 2 hinter dem Zabel-Gymnasium.

Die weiteren Ergebnisse werden nach Erhalt des Protokolls bekanntgegeben. Ein herzlichen Dank an alle Teilnehmer für ihre Bereitschaft zu laufen und die gezeigten Leistungen. Danke auch an die beiden Praktikanten Herrn Sutter und Herrn Steinert, die die Sportler mit betreuten.

(T. Schmohl)

DSC01638 DSC01640 DSC01642 DSC01649 DSC01650 DSC01653 DSC01660

25.09.2016

Laufen mit Herz 2016

Unter den insgesamt über 1100 Läufern waren auch wieder einige Teams des Liebe-Gymnasiums dabei.

Bemerkenswert waren die Schülern und Eltern der Klasse 5/1 mit Klassenleiterin Frau Reichmann, die 4 Teams an den Start brachten und insgesamt 423 € sponserten. Dabei hatte das Team 4 allein 5 € pro Runde von den Eltern erhalten, die Teilnehmer liefen dann auch 39 Runden in der Stunde.

Mit großem Einsatz präsentierten sich auch die beiden Lehrerteams unserer Schule, angeführt von Schulleiter Herrn Zöller. Neben ihm liefen Frau Michelmann und Frau Leimer sowie die Lehramtsanwärter Besser, Lörzer und Yarosh. Die Klasse 8/2 und Schüler der 11. und 12. Klassen liefen ebenso mit bei der 14. Ausgabe dieser Traditionsveranstaltung.

Insgesamt wurden 35 000 € durch den Lauf für Kinder und Familien in Not gespendet. Allen Teilnehmern, Spendern und Zuschauer herzlichen Dank.

(T. Schmohl)

DSC01608 DSC01611DSC01609  IMG_1055P1080622 P1080623 P1080637

18.09.2016

TEN SING an unserer Schule

Was ist TenSing?

„TEN SING bietet Jugendlichen Möglichkeiten, ihre unterschiedlichen kulturellen Ausdrucksformen zu leben. TEN SING ist abwechslungsreich. TEN SING schafft Platz für die Entfaltung der eigenen Kreativität, für eigene Ideen und das Entdecken von Potenzialen und Grenzen. TEN SING ist einfallsreich. TEN SING eröffnet für Jugendliche einen Raum, in dem sie den christlichen Glau­ben kennen lernen und neue Perspektiven für ihr Leben gewinnen können. TEN SING ist himmelsstrebend. Bei TEN SING betreten Jugendliche Neuland, probieren sich aus und entwickeln in der Gruppe soziale und fachliche Fähigkeiten. TEN SING ist herausfordernd. Bei TEN SING achten Jugendliche aufeinander und unterstützen sich – Freundschaften entstehen. TEN SING ist stärkend.“

Zum zweiten Mal war das Projekt an unserer Schule. Die Schüler der 9.Klassen waren aufgefordert los zu lassen, sich zu öffnen, sich treiben zu lassen, ihre Angst zu überwinden und in 4 Tagen ein Programm auf die Beine zu stellen, dass sie selbst, die Eltern und andere Besucher begeistern sollte. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen, auch wenn nicht jeder Ton, jeder Schritt, jedes Wort passte.

Die Schüler fanden es gut, man lernte sich klassenübergreifend kennen, man arbeitete hart, aber nicht wie gewohnt im Unterricht. Was es gebracht hat, wird die Zeit zeigen. Überwunden habe sich viele.

Dank an die Truppe vom CVJM und den Förderverein unserer Schule, der das Projekt finanziell unterstützte. (Mehr im Jahrbuch 2016_17)

TS@S_05.09.2016 _ 09_43_00_1587TS@S_05.09.2016 _ 10_03_02_1597TS@S_05.09.2016 _ 10_33_34_1600TS@S_05.09.2016 _ 11_46_24_1625TS@S_06.09.2016 _ 07_19_34_1656TS@S_06.09.2016 _ 10_16_54_1722TS@S_06.09.2016 _ 11_40_52_1759TS@S_09.09.2016 _ 10_41_56_1876

 

 

 

TS@S_05.09.2016 _ 07_14_24_1557